Früher und heute

Vor 63 Jahren gründete das Ehepaar Eleonore und Helmut Blug ein Fleischerfachgeschäft in der Eckenstraße 20 im Lebacher Stadtteil Gresaubach. Ihr unermüdliches Schaffen und die Anerkennung im Ort machten es bereits nach fünf Jahren erforderlich in größere Räumlichkeiten umzuziehen. Noch heute befindet sich der liebevoll geführte Familienbetrieb in der Eckenstraße 35.

dsc 8821 14ps


 

Umbaumaßnahmen

Umbaumaßnahmen wurden in den Jahren 1974 bzw. 1997 mit der Neugestaltung der Produktionsräume durchgeführt. Im August 2005 ist die komplette Renovierung des Verkaufsladens durchgeführt worden. Dazu war es nötig, dass ein "Gresaubacher Wurststübchen" - wie es Eleonore Blug nannte - vorübergehend in der Diele eingerichtet wurde. Die Kundschaft störte dies offensichtlich nicht, blieb das Angebot doch frisch wie gewohnt.

Seit dem 25. August 2005 präsentiert sich das Geschäft seinen Kunden in neuem Glanz. Seit diesem Tag wurde auch die mittlerweile sehr beliebte "Heiße Theke" in Betrieb genommen.


 

Familienbetrieb

Mit drei Söhnen pflegte das Ehepaar Blug die Hoffnung, ihren Betrieb einmal in die Hände der Kinder geben zu können. Tatsächlich traten zwei von ihnen die Ausbildung zum Fleischerfachmann an, der jüngste Sohn entschied sich für das Bankwesen. Somit war der Grundstein dafür gelegt, dass der Familienbetrieb auch in der nächsten Generation Bestand haben wird.

Nach 40 Jahren war es dann soweit: Eleonore und Helmut Blug übergaben das Geschäft ihrem zweitgeborenen Sohn Klaus Blug und dessen Frau Elisabeth. Klaus Blug schloss 1977 nach drei Lehrjahren seine Ausbildung zum Fleischergesellen als Landesbester ab. Den Meisterbrief nahm er nach erfolgreicher Prüfung 1982 entgegen.

diplomklausblug meisterbriefklausblug

Auch Klaus und Elisabeth Blug tragen Sorge dafür, dass das Geschäft in familiären Händen bleibt. Tochter Elena und Sohn Max haben ihre Ausbildung zum Fleischergesellen im elterlichen Betrieb erfolgreich abgeschlossen. Elena Blug hat ihre Gesellenprüfung als Landesbeste im Jahr 2007 abgeschlossen und Max Blug ist seit dem 28.06.2012 als Meister im elterlichen Betrieb beschäftigt.

auszeichnung elenablug meisterbrief maxblug


 

Qualitätssiegel

Im Jahr 1994 erhielt die Metzgerei & Feinkost Blug GmbH die EG-Zulassung. Die ständige amtliche Überwachung des EG-Betriebes 1193 sichert die Qualität der angebotenen Produktpalette. Zudem werden alle drei Monate stichprobenartige Qualitätsprüfungen durch das Chemische Institut Koether vorgenommen.

Auch eine besondere Auszeichnung kann Klaus Blug vorweisen: Bei der Teilnahme an einem "Preisausschreiben" des Deutschen Fleischerverbandes und der Centralen Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA) im Jahr 1997 erhielt das Fleischerfachgeschäft die höchste Anzahl von Wertungspunkten innerhalb des Saarlandes.

Darüber hinaus hat Klaus Blug mehrere Goldmedaillen von der Fleischerinnung des Saarlandes bekommen: 2006 und 2009 jeweils Gold für seinen Lioner, im Jahr 2010 Gold für seinen Fleischkäse sowie aktuell im Jahr 2013 Gold für seine Rostwurst.

goldmedallie 1. lyonerklausblug goldmedallie 2. lyonerklausblug

goldmedallie 3. lyonerklausblug goldmedaille4 bratwurstklausblug2


 

Mitarbeiter

Klaus Blug arbeitet zur Zeit mit einem Meister, drei Gesellen und einem Auszubildenden zusammen. Der Verkauf wird insgesamt von neun Verkäuferinnen und einer Auszubildenden gemanagt. Ein angenehmes Betriebsklima sowie ein freundliches Auftreten der Mitarbeiter verstehen sich für alle von selbst.

Produkte

Mit seinem hochwertigen und vielfältigen Sortiment sowie mit ausgewählten Spezialitäten weiß Klaus Blug seine treue Kundschaft immer wieder zu überzeugen: Lioner, Fleischkäs, Rohesser, verschiedene Wurstsorten im Glas (z.B. auch Curryfrikadellen oder Rouladen), Schnitzelgeschnetzeltes, Schwenker - nur um einiges zu nennen. Und alles wird ganz frisch über die Ladentheke gereicht.


 

Öffnungszeiten

Unsere üblichen Öffnungszeiten:

Montag  
7:00 - 13:00 Uhr Mittags geschlossen
       
Dienstag   7:00 - 12:00 Uhr 14:30 - 18:00 Uhr
       
Mittwoch   7:00 - 13:00 Uhr Mittags geschlossen
       
Donnerstag   7:00 - 12:00 Uhr 14:30 - 18:00 Uhr
       
Freitag   7:00 Uhr durchgehend bis 18:00 Uhr geöffnet
       
Samstag   7:00 - 13:00 Uhr Mittags geschlossen